http://www.hanfthal.at/vereine/dorf.html 03.01.2017
Startseite mit Menüframe Vereine Dorferneuerungsverein Siteinfo Startseite ohne Menüframe

Vereinswesen und Dorferneuerung
im Rundangerdorf Hanfthal

Zeichnung des historischen Rundangers

 eMail: ddorfgemeinschaft@hanfthal.at

Info: Bitte entfernen Sie bei der eMail-Adresse das 1. Zeichen (Anti-Spam-Maßnahme).

Inhaltsverzeichnis:


Rundangerdorf Hanfthal


Wappen Das Rundangerdorf Hanfthal ist flächen- und einwohnermäßig (559 Bewohner) die größte der vier eingemeindeten Katastralgemeinden (Wulzeshofen, Kottingneusiedl und Ungerndorf) in der Großgemeinde der Stadt Laa/Thaya, die insgesamt 6.110 Einwohner zählt. Hanfthal, 1149 erstmals urkundlich erwähnt, war bis 1972 eine selbständige Gemeinde und nimmt auch nach der Eingemeindung durch ein funktionierendes Vereinswesen weitgehend lokale Dorfinteressen wahr. Die Wahrzeichen und besonderen Merkmale des Ortes sind der bedeutende unverbaute Rundanger; das Dorfzentrum mit Kirche, Pfarrhof, Schule und Marien-Park; die Thaya-Mühlbach-Au und der Hanfthaler Qualitätszwiebel.


Vereins- und Gemeinschaftswesen in Hanfthal


Dorfkunde Ein reges Vereinsleben kennzeichnet die funktionierende Dorfgemeinschaft. Seit 1784 ist Hanfthal eine eigenständige Pfarre. Der Dorfkunde Hanfthal von Friedrich Winna ist zu entnehmen, dass es bei der Weihe der neuen Pfarrkirche 1847 bereits einen Kirchenchor gab, der heute aus 48 Mitgliedern besteht. Mit der Außen- und Innenrenovierung der Pfarrkirche 1993/94 und der Renovierung des Pfarrhofes 1997 hat die Pfarre außerordentliche Leistungen erbracht. Die KFB (Katholische Frauenbewegung) besteht aus einer Gemeinschaft von etwa 25 Mitgliedern in Kirche und Gesellschaft, die sich regelmäßig auch zu wohltätigen Zwecken zusammenfinden. Eine aktive Seniorengruppe ist ebenfalls in die Pfarre eingegliedert.

Seit der Bauernbefreiung 1848 ist das Jagdrecht Gemeindesache, womit die Jagdgenossenschaft ebenfalls zu den ältesten Organisationen des Dorfes zählt. Die Freiwillige Feuerwehr wurde 1899 gegründet und besteht aus 48 Aktiven, 8 Reservisten und 5 Jungfeuerwehrmännern. Mit der Fertigstellung des großartigen neuen Feuerwehrhauses im Jahre 1999 hat sich die Wehr zu ihrem 100jährigen Jubiläum ein eindrucksvolles Werk geschaffen. Seit 1920 gibt es den Musikverein Hanfthal, der mit 50 aktiven Musikern weit über den Ort hinaus mit seinem musikalischen Darbietungen ein Begriff ist. Die Standerlpartie ist eine originelle Unterhaltungsgruppe des Musikvereins.

Der Kultur- und Verschönerungsverein wurde 1965 gegründet und wurde im Jahre 2000 in den Dorferneuerungsverein umgewandelt. Seit 1968 gibt des den Sportverein UNION FC Hanfthal, der seine schmucke Sportanlage inmitten des Dorfes am Rundanger hat. Der sportlich größte Erfolg gelang dem Verein als Meister der Unterliga NNW in der Meisterschaft 1994/95 mit dem Aufstieg in die Oberliga. Seit 1975 gibt es eine Ortsgruppe des Kameradschaftsbundes. Eine Jugendgruppe gibt es seit den 80iger-Jahren, die in den letzten Jahren ein Jugendheim aus einem ehemaligen Tiefkühlhaus errichtete.


Dorferneuerungsverein Dorfgemeinschaft Hanfthal


Die Dorfgemeinschaft Hanfthal gibt es seit 1996. Nach seinem Amtsantritt lud 1996 der neue Ortsvorsteher Günther Schmid alle Vereine zu einem Vereinstreff ein, womit die Dorfgemeinschaft geboren war. Es war keineswegs geplant, einen neuen Verein zu gründen, sondern alle Vereinsvertreter des Ortes waren eingeladen, gemeinsam unseren Ort schöner und lebenswerter zu gestalten. An Ideen mangelte es bereits bei der ersten Zusammenkunft am 25.1.1996 nicht.

Ohne jegliche Förderung wurden mit freiwilligen Eigenleistungen begonnen, Projekte zu planen und zu realisieren sowie Feste zu veranstalten. Anlässlich der 850-Jahr-Feier im Jahre 1999, dem wohl aufwendigsten Fest in der Geschichte des Rundangerdorfes mit 10.000 Besuchern, wurde der Beschluss gefasst, bei der NÖ. Dorferneuerung um Aufnahme anzusuchen, um für künftige Projekte Fördermittel zu lukrieren, wozu allerdings ein Vereinsbildung erforderlich war.

In drei Dorfgesprächen wurden Stärken und Schwächen unseres Ortes analysiert, Projekte geplant und zur Realisierung Arbeitskreise gebildet. Als Motto der Dorferneuerung wurde der lebensweise Spruch, den wir vom Verfasser der Dorfkunde Hanfthal - Hanfthaler Heimatbuch, OSR Friedrich Winna, übernommen haben, gewählt:

Auch in Hanfthal geschieht nichts Gutes - außer man tut es


Anlässlich der Generalversammlung des 1965 gegründeten Kultur- und Verschönerungsvereines (nun Dorferneurungsverein) am 13.4.2000 wurde schließlich der Bevölkerung das Leitbild präsentiert. Bei dieser Versammlung wurde die Dorfgemeinschaft in den bestehenden Verein eingebracht und es erfolgte die Namensänderung des Vereines. Das Leitbild wurde in der Gemeinderatsitzung der Großgemeinde Laa/Thaya am 8.6.2000 beschlossen und genehmigt. Bei der Sitzung des Forums für Dorferneuerung beim Amt der NÖ. Landesregierung wurde am 4.7.2000 das Leitbild anerkannt und Hanfthal in die Aktion Dorferneuerung aufgenommen. In dieser Intensivphase 2 werden nun 4 Jahre lang Förderansuchen eingebracht, die aus dem Leitbild resultieren.


Verwirklichte Projekte und Veranstaltungen der Dorfgemeinschaft

1996   Vereinsvertreter aktivieren die Dorfgemeinschaft Hanfthal
Herausgabe eines Mitteilungsblattes der "Dorfgemeinschaft Hanfthal"
Ergänzung der Kirschbaum-Allee am Thaya-Weg
Aufforstung und Sanierung der Fo-Brücke
Renovierung des Trinkbrunnens
Veranstalten des Dorffestes am Brunnberg am 19.5.1996
Beginn der Sanierung der "Kellergegend am Beri"

1997 Herausgabe des Heimatbuches Bei uns dahoam von DI W.Schuster
Revitalisierung der Kellergegend am Beri
Errichtung eines Abenteuer-Kinderspielplatzes am Beri
Gmoari-Geahn (Grenzbegehung) am 8.3.1997
Veranstalten des Dorffestes am Beri
Schaffung eines naturnahen Biotops in der Thaya-Mühlbach-Au
Aufstellen der Willkommenstafeln bei den Ortseinfahrten
1. Advent am Beri für Helfer der Dorfgemeinschaft am 6.12.1997

1998 Wasserlehrpfad - Beobachtungssteg in der Thaya-Mühlbach-Au, Rastplatz
Errichtung der Beri-Hex als Wahrzeichen der Kellergegend
1. Oster-Grean am Beri am 13.4.1998
Reinigung der Mühlbach-Au
Mühlbach-Wanderung im Rahmen der Aktion Lebende Flüsse
Erntedankfest mit Dreschmaschinen Drusch und Sturm-Heurigen
Renovierung des Pfarr-Kellers
2. stimmungsvoller Advent am Beri (öffentliche Veranstaltung) - Schlittenausstellung

1999 Fahnenaktion mit Ankauf von 70 neuen Fahnen für Beflaggung des ganzen Ortes
2. Gmoari-Geahn - Grenzbegehung
Errichtung eines Jubiläums-Parks in der Neustift
2. Oster-Grean am Beri mit Emmausgang am 5.4.1999
Herausgabe des Kulturheftes 850 Jahre Rundangerdorf Hanfthal von HR Fürnkranz
Gestaltung eines Videos Rundangerdorf Hanfthal
Fotoausstellung Hanfthal anno dazumal
850-Jahr-Feier mit Dreitagesfest unter dem Motto Bauerndorf im Wandel der Zeit
Verleihung des Dorfzeichens
Ausstellung Lebendes Handwerk, Fest- und Vereinsumzug, Dorfschule
Errichtung der Rundangergedenksteine mit Dorfansichten aus 1933 und 1999
Pflasterung des Vorplatzes am Rundangereingang
3. stimmungsvoller Advent am Beri - lebensgroße Krippe mit Hl. Familie und Hirten

2000 Vereinsübernahme Kultur- und Verschönerungsverein durch die Dorfgemeinschaft
Frühjahrspflanzaktion beim Rundangereingang und bei den Dorfgräben
Renaturierung eines Mühlbachseitenarmes mit Erlenaufforstung
Weintrauben-Hecke, Randsteinsetzung und Gassenbeleuchtung Kölla-Gassl
Naturlehrpfad Thaya-Mühlbach-Rundwanderweg
Blumenpflanzaktion bei Dorfeinfahrten und Dorfplatz
Restaurierung Floriani-Statue und Polierer-Kreuz
Festwagen bei der 850-Jahr-Feier in Laa/Thaya
Gestaltung der Internet-Homepage www.hanfthal.at
Kellergassen-Revitalisierung beim Trinkbrunnen am Brunn-Beri mit:
Sitzgruppe, Grillpavillon, WC-Anlage, Böschungsmauer und Gemeinschaftskeller
Wiederherstellung der Rodelbahn - Stromanschluss am Brunnberg
Ausflug ins Machland Oberösterreich am 27.5.2000
1. Hanfthal-Kalender, 3. Oster-Grean und 4. Advent am Beri

2001 Fertigstellung des Kellergassenprojektes Brunn-Beri
Errichtung des naturnahen Abenteuer-Kinderspielplatzes am Rundanger
Adaptierung des Hanfmuseums im ehemaligen Tiefkühlhaus
Gärtnerische Gestaltung des Rundangereinganges samt Floriani-Park
Herstellung der Fo-Brücke und des neuen Standortes für Schweden-Kreuz
Herbst-Pflanztag mit Sträuchern und Rosen im Ortsbereich an öffentlichen Plätzen
Beginn der Neugestaltung des Marienparkes mit Restaurierung der Marien-Säule
Beginn der Errichtung eines Feuchtbiotops Natur- und Naschgarten im Oberort
2. Hanfthal-Kalender einst und jetzt

Veranstaltungen und Feste
Gmoari-Geahn - Grenzbegehung am 3.3.2001
4. Oster-Grean am Beri am 16.4.2001
Robinienblütenfest am Brunn-Beri - Eröffnung der Kellergasse am 27.5.2001
100 Jahre Zwiebelanbau in Hanfthal beim Zwiebel-Festival am 1.9.2001
Eröffnung des naturnahen Kinderspielplatzes am 2.9.2001
Mostviertel-Ausflug zu den schönsten Orten Niederösterreichs am 9.9.2001
1. Stürmisches Bluzafest am Brunn-Beri am 29.9.2001
5. Advent am Beri am 8. und 9.12.2001

2002 Renovierung der Marienstatue im Dorfzentrum und Neugestaltung des Marienparks
Fertigstellung des Natur- und Naschgartens Gstettn-Graben mit Feuchtbiotop
Entrosten und Streichen der Ortsbeleuchtung an der Hauptstraße
Ausbau des Dorfsaales im Feuerwehrhaus
Blumenschmuckaktion Hanfthal blüht auf mit gestalterischen Steinen
Fertigstellung des Schweden(Polierer)Kreuzes
Eröffnung des Marterl-Rundweges und des Natur- und Naschgartens Gstettn-Graben
Verputzen des Dorfstadl Georg Schmid
Gemeinsamer Ausflug mit Pfarre in die Wachau (Krems, Elsarn, Weidendorf Thern)
Ausflug nach Puchberg /Schneeberg zur Siegerehrung Blühendes Niederösterreich
Besuch des Landeshautpmannes anlässlich der Viertelsbereisung am 24.5.2002
2. Stürmisches Bluzafest am Brunn-Beri am 14. und 15.9.2002
5. Oster-Grean
6. Advent am Beri am 7. und 8.12.2002
3. Hanfthal-Kalender Rund um Hanfthal

2003 Dorfplatzgestaltung - Pflasterung von Gehsteigen im Dorfzentrum
Schaukästen - Informationstafeln im Dorfzentrum
Dorf- und Vereinsbrunnen
Riesen-Blumen-Weidenkörbe bei Dorfeinfahrten
Teilnahme am Blumenschmuckwettbewerb Blühendes NÖ 5. Landesplatz
Teilnahme Ideenwettbewerb Idee-plus 1. Platz mit Medien-Mix
Ausflug zu Themendörfer ins Waldviertel
Initiative Feuchtbiotop Thayapark
Feuerwehr und Vereinsball am 3.1.2003
Dorf-Sall-Eröffnung am 2.2.2003
Ins Dorf einischaun - Fotoausstellung Rudolf Karber am 18.5.2003
Exkursion in die Hanf-Gemeinde Reingers im Waldviertel
3. Stürmisches Bluzafest am 13. und 14.9.2003
6. Oster-Grean
7. Advent am Beri am 6. und 7.12.2003
4. Hanfthal-Kalender Blumenschmuck

2004 Bildband Dorferneuerung
Dorfprospekt
Hanferlebnispfad
Dorfeinfahrt Siegliss
Blumenschmuckwettbewerb 2004
Beobachtungsplatz beim Biotop Gstettn-Graben
Ortsbeleuchtung zum Beri
7. Oster-Grean am 12.4.2004
Fest der Dorferneuerung am 20.6.2004
4. Stürmisches Bluzafest am 11. und 12.9.2004
8. Advent am Beri am 4. und 5.12.2004
5. Hanfthal-Kalender Vereinsgeschehen

2005 Kultur ins Dorf
13.02. Trinklieder aus Oper, Operette und Weinviertel - Falkenst. Männerchor
17.04. Frauenkompott und Rudi Weiß
21.10. Stoahoat & Bazwoach mit Isolde Kerndl
Feste
Emmausgang bei der Ostergrean - 28.3.
5. Stürmisches Bluzafest - 17. und 18.9.
9. Advent am Beri - 10. und 11.12.
Ausflüge
Rasino Ebreichsdorf zur Generalversammlung der NÖ. Dorferneuerung
Landesausstellung Bad Hall
Projekte
Ortsbeleuchtung Brunn-Beri
Hinweistafel zum Dorfsaal und zu den Kellergassen
Erwerb der Kellerparzellen Winna und Schmid durch die Stadtgemeinde
Puppen für Regionsfeste
Blumenschmuck
Bepflanzung der Rabatte in der neuen Siedlung
Gießer-Team mit Wocheneinteilung
Hanfaktivitäten
Besuch des tschechischen Hanfvereines Konopa - 19.3.
Teilnahme an der Hanfmesse in Budweis - 18. bis 22.5.
Wein + Erlebnispfade Weinviertel
Hanfexkursionen zu Waldland und Hanfstrohverarbeiter
Hanfshop bei unseren Regionsfesten
Hanfblatt - 3 Ausgaben des Mitteilungsblattes
6. Hanfthal-Kalender - Großgemeinde

2006 Kultur ins Dorf
Theatergruppe Patzmannsdorf am 29.1.
Vierkanter aus dem Mostviertel am 27.10.
Feste
Emmausgang bei der Ostergrean am 17.4.
Nostalgie-Kirtag am 17.6. mit dem Heimat- und Museumsverein Thayaland
6. Stürmisches Bluzafest am 16. und 17.9.
10. Advent am Beri am 9. und 10.12.
Projekte
Räumung des von der Stadtgemeinde erworbenen Fritz Hauses
Frühjahrsputz - Tag der Dorfverschönerung
Vereinbarung über Neuerrichtung der Erdmann-Kapelle
Kölla-Platzl vor dem Sogl-Haus mit Pergola
Sanierung Thaya-Mühlbach Lehrpfad
Oster-, Bluza- und Adventkranz
Sanierung der Kinderspielplätze - Pflasterung bei Abenteuer-Kinderspielplatz
Ideenwettbewerb mit „Multifunktionelles Kellerensemble”
Ankauf eines Betonmischers
Blumenschmuck
Sträucher-Pflanzung in Rabatten der Hauptstraße
Hanfaktivitäten
Hanf- u. Erntedankfest am 8.10. - Gründung der Hanfstrohverwertungs GmbH
Hanfexkursion nach Deutschland
Ausbildung von 9 Hanferlebnisführern
Hanftour im Rahmen der Hoteltouren der Therme
Hanfblatt - 3 Ausgaben Mitteilungsblatt
7. Hanfthal-Kalender - Hanfthaler Vereine

2007 Kultur ins Dorf
24.03. Kabarett Moxguat
30.09. Mannsbilder und Frauenzimmer - Rudi Weiß und Claudia Mitscha-Eibl
19.10. Lesung Wolfgang Böck „Rund um den Wein”
Feste/Veranstaltungen
Gmoari-Geahn am 17.3.
Emmausgang bei der Ostergrean am 9.4.
7. Stürmisches Bluzafest am 15. und 16.9.
11. Advent am Beri am 8. und 9.12.
Projekte
24.3. Frühjahrsputz - Tag der Dorfverschönerung
Mini-Weinlehrpfad
Multifunktionelles Kellerensemble
Blumenschmuck
Dorfwappen mit Randsteinen
Waschbetonplatten für Blumenkörbe
Sträucherbepflanzung
Hanfaktivitäten
Hanf-Informationstag mit Präsentation „Grüner Hanif”
Hanfblatt
3 Ausgaben des Mitteilungsblattes
8. Hanfthal Kalender - Dorfansichten

2008 Feste und Veranstaltungen
Frühjahrsputz - Tag der Dorfverschönerung
Emmausgang bei der Ostergrean am Beri
Dorffest beim Jurybesuch zum europäischen Blumenschmuckwettbewerb
8. Stürmisches Bluzafest am 13. und 14.9.
Siegerehrung in Split (Kroatien) mit Überreichung der Silbermedaille Entente Florale
12. Advent am Beri am 6. und 7.12.
Projekte
Fertigstellung des Dorfkellers als multifunktionelles Kellerensemble
Pflanzung der Jahrgangsbäume 2005 bis 2007
Blumenschmuck
Teilnahme am europäischen Blumenschmuckwettbewerb Entente Florale Europe 2008
Photovoltaikbetriebener, drehender Europa-Blumenkorb
Blumenbezogene Eisenskulpturen bei der Ortseinfahrt und am Rundanger
Weidentipi beim Natur- und Naschgarten
Hanfaktivitäten
Wiedereinstieg NÖ. Dorferneuerung als Hanf-Themendorf
Teilnahme an der 1. Internationalen Hanfmesse Cultivia in Wien-Vösendorf
Prämierung des Hanferlebnispfades als kreativster Lehrpfad in Niederösterreich
Öffentlichkeitsarbeit
7 Ausgaben des Mitteilungsblattes „Hanfblatt”
Dreisprachige Broschüre „Willkommen in Hanfthal” für Entente Florale Europe
9. Hanfthaler Kalender mit Dorfansichten vom Blumenschmuck
ORF-Beiträge „NÖ. Sommertour” und „Land und Leute”


Organisation des Dorferneuerungsvereins

Vereinsvorstand Dorfgemeinschaft

Obmann:Gerhard Schmid
Obmann-Stv.:Franz Kriehuber jun.
Schriftführer:Johann Schmidt
Schriftführer-Stv.:  Günther Schmid
Kassier:Theresia Karger
Beisitzer:Paul Six
Beisitzer:Robert Kleinhagauer  
Beisitzer:Reinhard Dengler

In den Satzungen wurde als Organ des Vereins ein erweiterter Vorstand verankert, der aus den örtlichen Vereinsobmännern/-frauen oder LeiterInnen örtlicher Organisationen und Vereinigungen, besteht. Diesen VereinsrepräsentantenInnen obliegt die Interessensvertretung der Vereine und die Mitarbeit bei der Erstellung des Arbeits- und Kulturprogrammes bei den regelmäßig abzuhaltenden Vereinstreffen.

Vereinsobmänner/frauen
erweiterter Vereinsvorstand der Dorfgemeinschaft

Pfarrgemeinderat:Eveline Ofner
Kirchenchor:Carmen Ofner
Katholische Frauenbewegung:  Irene Penisch
Senioren:Johann Schmidt
Jagdleiter:Rupert Scharinger
Freiwillige Feuerwehr:Herbert Penisch
Musikverein:Beate Kalbacher
Sportverein:Christian Holcmann
Kameradschaftsbund:Josef Ofner
Jugend:Christoph Eigner

Adressen und Telefonnr. findet man auf der Kontaktseite.

Projektgruppen

Für jedes Projekt der Dorfgemeinschaft gibt es einen Projektverantwortlichen, der für die Projektverwirklichung verantwortlich ist und dem die Organisation der Arbeitseinsätze obliegt. Alle Dorfbewohner sind eingeladen, nach Eignung und Neigung an den diversen Pojekten mitzuwirken.

Ortsverschönerungsgruppen

Derzeit gibt es etwa 10 Verschönerungsgruppen mit etwa 20 Personen, bei denen die Frauen dominieren. Diese Gruppen sorgen eigenverantwortlich für die Bepflanzung und Pflege von öffentlichen Plätzen. Diese Organisationsform ist hauptverantwortlich für das gefällige Ortsbild in punkto Blumenschmuck.