http://www.hanfthal.at/dorf/dorfverschoenerung2011.html 14.05.2010
Startseite mit Menüframe Startseite Dorfverschönerungstag 2011 Siteinfo Startseite ohne Menüframe

Tag der Dorfverschönerung in Hanfthal am 9.4.2011

Schon traditionell wird am Tag der Dorfverschönerung nachmittags der Jahrgangsbaum gepflanzt. Der Jahrgangsbaum wird vom Lebensministerium bestimmt, 2010 war dies der Holz- oder Wildapfel, der für die in diesem Jahr geborenen Kinder gepflanzt wurde. Im Beisein aller Kinder und Angehörigen pflanzten die Väter gemeinsam den Jahrgangsbaum am Rundanger. Dorfgemeinschafts-Obmann Gerhard Schmid freute sich auf die rege Beteiligung und Pfarrer Philipp Seher segnete den Baum, der von Ortsvorsteher Roland Moser gespendet wurde.

Der gepflanzte Jahrgangsbaum 2010 umringt von Pfarrer Philipp Seher, Ortsvorsteher Roland Moser und dem Dorferneuerungsobmann Gerhard Schmid sowie den Eltern und Jahrgangskindern.
Mehr Informationen zum Jahrgangsbaum 2010 liefert die Tafel beim Holzapfelbaum.

Schon am Vormittag versammelten sich von allen Vereinen freiwillige Helfer zum Tag der Dorfverschönerung. Der Frühlingsputz galt dem Rundanger, den Kellergassen Am Beri und Brunn-Beri sowie dem Natur- und Naschgarten. Die Jägerschaft reinigte Feld und Flur vor achtlos weggeworfenem Unrat. Die Damen deds Verschönerungsvereins waren bei den beiden Ortseinfahrten im Einsatz und pflanzten dauerhafte Blütenstauden. Die Beteiligung war so gut wie noch nie, über 60 Personen, darunter viele Jugendliche, waren im Einsatz für ein gepflegtes Ortsbild.

Die einzelnen Haushalte unterstützten den Arbeitseinsatz, indem diese ihre Vorgärten und Rabatte säuberten. Beim Natur- und Naschgarten wurde die Weidenpergola geschnitten, das Seichtbiotop kultiviert und ein Nützlingshotel aufgestellt.

Im Dorfkeller fand dann ein gemeinsames Mittagessen mit traditionellem Gulasch statt. Die Hanfthaler Vereine bewiesen einmal mehr, dass man gemeinsam mehr erreichen kann.


Die Mitglieder aller Vereine und Organisationen treffen sich zur "Befehlsausgabe" vor dem Dorf- und Vereinsbrunnen.


Die Jägerschaft vor der Feld- und Flurreinigung.


Erwin Pribyl aus Stockerau, ein gern gesehener Gast in Hanfthal, spendete den Rohbau des Nützlingshotels.


Johann Rogler machte aus dem Rohbau ein Nützlingshotel für den Natur- und Naschgarten.


Rosi Rogler, Betreuerin des Natur- und Naschgartens, legt überall Hand an.


Karl Wolf und Franz Leiss führen den alljährlichen Baumschnitt bei der Weidenpergola durch.


Die Jugend säuberte das Feuchtbiotop.


Der Obmann der Dorfgemeinschaft Gerhard Schmid versorgte die Arbeitsgruppen mit einem Imbiss.


Mit tollem Einsatz wurden Gehsteige und Plätze gesäubert.


Auch unsere Damen vom Verschönerungsverein gönnen sich eine stärkende Pause.


Gemeinsamer Arbeitseinsatz über alle Parteigrenzen hinweg ist die Devise.


Der Obmann bedankt sich beim gemeinsamen Mittagessen im Dorfkeller für den großartigen Arbeitseinsatz.


Über 60 HelferInnen waren im freiwilligen Dienst der Ortsbildpflege.


Gabi Dengler sorgte traditionell mit Gulasch für das leibliche Wohl der freiwilligen Helfer und Helferinnen.


Die Verwandten des Geburtsjahrganges 2010 treffen sich zur Pflanzung des Jahrgangsbaumes.