http://www.hanfthal.at/dorf/dorferneuerung30jahre.html 01.03.2015
Startseite mit Menüframe Startseite 30 Jahre NÖ Dorferneuerung Siteinfo Startseite ohne Menüframe

Hanfthal – am Podium bei 30 Jahre NÖ Dorferneuerung

Im Festsaal des Auditoriums in Grafenegg feierte die NÖ. Dorferneuerung mit 1.200 Gästen das 30. Jubiläum der einzigartigen Bürgerbewegung. 1985 wurde diese Initiative durch Landeshauptmann Pröll mit vier Gemeinden aus den vier Vierteln des Bundeslandes gestartet: Kleinfeld (Industrieviertel), Spielfeld (Waldviertel), Obermarkersdorf (Weinviertel) und Gerolding (Mostviertel). Daraus entwickelte sich innerhalb von drei Jahrzehnten die größte Bürgerbewegung mit 800 Vereinen im Land.

Laut LH Pröll sei die Dorferneuerung ein Instrument „mit dem man Heimat spüren und fühlen kann”. Sein Dank gelte allen „die diese Initiative aufgegriffen haben”. Für seine Verdienste um die Dorferneuerung wurde der Landeshauptmann mit dem Goldenen Ehrenzeichen der Dorferneuerung Niederösterreich ausgezeichnet.

Hanfthal gehört als eines der ersten Themendörfer zu den erfolgreichsten Dorferneuerungsvereinen und wurde mit 48 Vertretern aus ganz NÖ für das Podium auserwählt. Hanfprojektleiter Johann Schmidt war im Beisein von Obmann Gerhard Schmid und ÖKR Josef Kölbl einer von zehn Interviewpartnern beim Festakt und durfte die Erfolgsgeschichte der Dorferneuerung in Hanfthal präsentieren.

Bereits bei der Leitbilderstellung im Jahre 2000 war Hanf ein zentrales Thema. Als Katastralgemeinde der Thermenstadt Laa war die Errichtung der Therme die Initialzündung für die Dorferneuerung, unser Ortsname wurde zum Programm. Mit großer ideeller und finanzieller Unterstützung durch die NÖ. Dorferneuerung haben wir uns als Hanf-Themendorf positioniert und eine Infrastruktur für den sanften Tourismus mit großer Bürgerbeteiligung geschaffen.

Unserem Betreuer DI Edwin Hanak war die Nachhaltigkeit stets ein besonderes Anliegen. Gemeinsam ist es uns gelungen, das Thema Hanf touristisch und wirtschaftlich zu nutzen. Im vorigen Jahr besuchten 1.500 Teilnehmer unseren ausgezeichneten Hanferlebnispfad.

Mit den neu entstandenen Hanf be- und verarbeitenden Betrieben wurde Wertschöpfung in die Region gebracht. Als Rohstofflieferant für die Hanfdämmstoffindustrie konnte 2013 der österreichische Klimaschutzpreis gewonnen werden und in Kürze wird die Produktion von Hanfdämmstoffen im Weinviertel erfolgen.

Auch in die Aktion Blühendes NÖ wurde viel investiert, nationale und internationale Auszeichnungen in den Jahren 2002, 2004, 2007, 2008 und 2010 waren der Lohn für die vielen freiwillig geleisteten Arbeitsstunden der Dorfgemeinschaft Hanfhtal. Ebenso wurde unsere Aktivitäten im Ideen- und Projektwettbewerb der NÖ. Dorferneuerung 2009 und 2011 prämiert.

Hanfthal wäre ohne die NÖ. Dorferneuerung nicht das was es heute ist:

Ein Ort zum Wohlfühlen mit starker Identität als Rundanger-, Blumen- und Hanfdorf.


Die Dorfgemeinschaft Hanfthal präsentierte sich als Themendorf beim Jubiläum 30 Jahre NÖ Dorferneuerung in Grafenegg.


Hanfprojektleiter Johann Schmidt beim Interview mit ORF-NÖ-Moderatorin Mag. Christiane Teschl-Hofmeister.


Die Dorfgemeinschaft Hanfthal durfte stellvertretend für 600 Vereine am Podium Platz nehmen.


1200 Gäste gratulierten dem Initiator LH Dr. Erwin Pröll zum Goldenen Ehrenzeichen der NÖ Dorferneuerung.


Für die Dorfgemeinschaft Hanfthal als Hanf-Themendorf war dies beste Werbung.


600 Ortstafeln begrüßten die Gäste zum Jubiläum.


ÖKR Josef Kölbl konnte viele Bekannte begrüßen.